Fortbildungssiegel der LZK Rheinland Pfalz
Lexikon - Dr. Kerem Canbek - Mainz
Schrift vergrößern Schrift verkleinern

Dentallexikon - T

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Teilkrone
Zur Schonung der Zahnsubstanz, des Zahnfleischrandes und aus kosmetischen Gründen angewandte Kronenart, bei welcher i.d.R. der nach außen sichtbare Teil des Zahnes nicht beschliffen wird. Je nachdem wie viele Zahnflächen bearbeitet werden, unterscheidet man zwischen Halb- und Dreiviertelkronen.

Teilprothese
Partielle Prothese, herausnehmbarer Zahnersatz, welcher mit Klammern, Geschieben, Teleskopkronen oder anderen Konstruktionen an den eigenen Zähnen (dem sog. Restgebiss) befestigt und wenn möglich abgestützt ist. Je nach der Art des Restgebisses unterscheidet man zwischen Freiend- und Schaltprothesen oder deren Mischformen.

Teleskop, Teleskopkrone
Auch Doppelkrone; Kronenart zur Verbindung von festsitzend-herausnehmbaren Zahnersatz. Dabei wird das Innenteleskop (= Primärteil) mit dem beschliffenen Zahnstumpf fest verbunden (einzementiert); über den so vorbereiteten Zahn greift das an dem Zahnersatzstück befindliche Außenteleskop (wie bei einer Teleskopantenne) und bewirkt so eine gute Verbindung und sichere Abstützung mit dem Restgebiss. Bei dem so teleskopierten Zahnersatz kann es sich um eine herausnehmbare Teilprothese oder aber eine herausnehmbare Brücke handeln.

Titan
Sehr leichtes und stabiles, schwer zu verarbeitendes Metall, welches durch seine Oxidschicht äußerst korrosionsstabil und bioverträglich ist.

Tomas System
Temporary Orthodontic Micro Anchorage System: Hierbei werden im Rahmen der Therapie die Zähne absolut fest an Ort und Stelle gehalten, sodass im günstigsten Fall ansonsten erforderliche Zahnentfernungen vermieden werden können.